Die häufigsten Fehler von Sommerbewohnern bei der Gestaltung des Ortes und wie sie korrigiert werden können

Alle begeisterten Gärtner träumen davon, dass ihr Garten nicht nur funktional ist, sondern auch gepflegt aussieht. Die Kenntnis der Grundlagen der Landschaftsgestaltung wird dazu beitragen, Harmonie und Verhältnismäßigkeit bei der Gestaltung eines ländlichen Ortes zu erreichen.

In dem Artikel werden wir die häufigsten Fehler von Sommerbewohnern analysieren, korrigieren und herausfinden, wie der Garten schön und bequem ist. Befolgen Sie unsere Ratschläge und Sie werden das Aussehen Ihres Ferienhauses deutlich verbessern.

Fehler 1. Chaotische Pflanzen

In der Regel zeichnen Standortinhaber keine Bepflanzungspläne, sondern verlassen sich nur auf ihre Intuition. Leider reicht ein Instinkt nicht aus. In der Regel kommt es vor, dass der Hüttenzüchter auf die Pflanzenmesse geht und alles kauft, was er möchte, mit dem Gedanken: "Ich werde irgendwo auf dem Grundstück pflanzen." Infolgedessen sieht ein solcher Garten chaotisch und chaotisch aus.

Um diese Situation zu vermeiden und die Site nach Geschmack zu gestalten, müssen Sie die Zeitschriften vorab durchsehen oder spezielle Internetseiten verwenden, Pflanzen auswählen und feststellen, ob die klimatischen Bedingungen in Ihrer Region für sie geeignet sind. Dann müssen Sie Bäume und Büsche gemäß den Pflanzungsregeln gleichmäßig auf dem Territorium "ansiedeln".

Hohe Bäume werden in einem Abstand von 4 bis 5 m voneinander, vom Zaun aus, in einem Abstand von 3 m, gepflanzt. Sträucher sollten im Abstand von 1,5 bis 2 m voneinander aufgestellt werden Strauch sollte mindestens 2-3 m sein.

Wenn Sie diese Regeln verwenden und die Parameter Ihrer Parzelle kennen, können Sie leicht berechnen, wie viele Pflanzen im Umkreis und in der Tiefe der Parzelle gepflanzt werden können.

Fehler 2. Die Inkompatibilität von Landungen und Architektur

Bei der Bepflanzung ist es wichtig, sich an der Form und Farbpalette von Sommerhäusern orientieren zu lassen. Wenn das Haus groß ist, ist es ratsam, Bäume und Sträucher mit einer üppigen Krone in einem Abstand von 3-5 Metern davon zu pflanzen, damit das Haus nicht so massiv wirkt und das Grundstück nicht dominiert. Wenn das Haus niedrig ist, werden die Pflanzen in der Nähe niedrig gepflanzt, bis zu 2-3 m.

Es ist auch wichtig, Farben richtig zu verteilen. In der Nähe der Gebäude in dunklen Farben - braun, blau, schwarz - werden Pflanzen mit hellen Blättern (grün, gelb) oder verschiedenen Formen gepflanzt. Sie schaffen einen Kontrast und aktualisieren die Site. Wenn die Gebäude hell sind, sehen neben ihnen bessere Pflanzen mit dunkelgrünem, rotem Burgunder-Laub aus.

Fehler 3. Ausbreitung der Betten auf der Baustelle

Blumenbeete werden normalerweise entweder rund oder rechteckig geformt. Das ist sehr langweilig und sieht nicht an jedem Standort gut aus. Das ist aber nicht das Schlimmste. Schlimmer noch, wenn die Betten irgendwo aufgestellt werden, ohne auf das Territorium Bezug zu nehmen. In diesem Fall erzeugen sie entweder nicht den gewünschten Effekt, da Sie verlieren sich zwischen Bäumen und Gebäuden oder verhindern, dass sie sich auf dem Gelände bewegen, was am unangenehmsten ist. Und statt ästhetischer Freude fühlen sich die Besitzer irritiert.

Um ein Blumenbeet richtig anzulegen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • einen günstigen Brennpunkt bestimmen, dh einen Platz für das Blumenbeet einnehmen, an dem sofort erkennbar wird, wer den Standort betritt;
  • sichere Option - Platzieren eines Blumenbeets in einem Erholungsbereich, in der Nähe des Pavillons oder in der Nähe der Fenster des Hauses;
  • Die Form des Blumenbeets muss mit der Form der Pfade kombiniert werden.

Wenn das Diagramm im klassischen Stil mit geraden und parallelen Pfaden erstellt wird, sollte das Blumenbeet die Form eines Rechtecks ​​oder eines Quadrats haben, wenn die Pfade kreisförmig sind, dann in Form einer Kugel. Wenn die Pfade im Landschaftsstil gestaltet sind, sie sich verwinkeln und Waldwegen ähneln, sollte das Blumenbeet eine Wellenform in Form eines Tropfens oder einer Amoebraea mit abgerundeten Konturen haben.

Fehler 4. "Gepunktete" Zusammenstellung von Blumen in einem Blumenbeet

Oft "kümmern sich Gärtner nicht" und pflanzen alle Pflanzen wahllos. Ein solcher Blumengarten wirkt unharmonisch, weil darin „bunte“ Pflanzen wachsen und die wichtigste Regel nicht beachtet wird: Von Frühling bis Herbst muss auf dem Blumenbeet immer etwas zu blühen sein.

Das Blumenbeet sollte "sesshaft" sein und sich an zwei Prinzipien orientieren: Berücksichtigen Sie den Zeitpunkt der Blüte, damit die Pflanzen während der Sommersaison für das Auge angenehm sind, und wählen Sie Farbkombinationen mit dem Farbrad aus.

Daher ist es wünschenswert, den Farbbereich zu bestimmen. Es kann aus einer Kombination kontrastierender Farbtöne aufgebaut werden: Rot - Grün, Gelb - Violett, Orange - Blau. Entweder wird es nach dem Monochrom-Prinzip der Nahfarben ausgewählt: nur warme Töne (gelb, orange, rot) oder kalt (blau, blau, violett).

Fehler 5. Große Pflanzen im Vordergrund pflanzen

Anfänger machen diesen Fehler oft. Infolgedessen erweist sich die Handlung als "vollgestopft", frei von Luft, und alle schönen Pflanzen mit niedrigem Wachstum sind vor neugierigen Blicken verborgen.

Um dies zu vermeiden, sollten der Innenhof, das Blumenbeet oder der Mixborder (ein dichter Blumengarten mit Blumen, Sträuchern und Bäumen) nach dem Prinzip der Langstrecke organisiert werden. So werden am Boden des Blumenbeets niedrige Bodendecker und in der Tiefe höhere Pflanzen angepflanzt, so dass jeder von ihnen deutlich gesehen und nicht von anderen abgeschattet werden kann.

Fehler 6. Falsche Ortsauswahl für Pflanzen.

Oft klagen Gärtner darüber, dass die Pflanzen schlecht wachsen und kleine Eierstöcke abgeben. Der Grund ist möglicherweise ein falsch gewählter Landeplatz. Sie sollten wissen, dass es Licht- und Schattenpflanzen gibt. Verteilen Sie sie auf der Baustelle nach dem Lichtbedarf. Daher muss vor dem Pflanzen nicht nur der landwirtschaftliche Anlagentechniker, sondern auch deren Beleuchtungsbedarf untersucht werden.

Fehler 7. Unzeitgemäße Pflege von Pflanzen

Der Garten kann durch schlechte Pflanzenpflege unansehnlich wirken. Unzeitiges Wässern ist die Ursache für das Gelb und die Trockenheit der Pflanzen, für deren Welken und Welken. Daher ist es notwendig, dass Ihr Tier regelmäßig mit Mineraldünger und organischen Düngern bewässert und gedüngt wird. Es ist auch wichtig, rechtzeitig zu beschneiden und zu formen (sie sollten mehrmals im Jahr durchgeführt werden, basierend auf der Wachstumsrate der Pflanzen). Der Garten sieht viel gepflegter aus, wenn alle Bäume und Sträucher glatt sind und eine klare Krone haben.

Viele Schäden im Garten werden durch schädliche Insekten und Pilzkrankheiten verursacht. Sie beeinträchtigen oft das dekorative Erscheinungsbild der Pflanzen. Um dies zu verhindern, sollten Anfang Mai und August vorbeugende Behandlungen gegen einen Komplex von Krankheiten und Schädlingen durchgeführt werden.

Befolgen Sie unsere Ratschläge, und Sie werden Ihren Garten bis zur Unkenntlichkeit verändern: Sie machen die Blüte ununterbrochen, die Formen - stilvoll und passend, und die Pflanzen - gesund und schön.

Loading...